Onlinewelt gemalt

504 Schülerinnen und Schüler nahmen am Malwettbewerb teil

MT Artikel vom 26. März 2015

50 Werke junger Garreler wurden mit Urkunden und Preisen bedacht

Raiffeisenbank Garrel eG prämiert Siegerinnen und Sieger des 45. Jugendmalwettbewerbs

Unter dem Motto „Immer mobil, immer online – Was bewegt dich?“ haben insgesamt 504 Jungen und Mädchen aller Schulformen in und um Garrel an dem diesjährigen Malwettbewerb der Raiffeisenbank Garrel teilgenommen. Wie jedes Jahr wurden die besten Bilder der jungen Nachwuchs-Künstler in den fünf Altersklassen durch drei Mitglieder des Kunst- und Kulturkreises ausgewählt. Unter allen teilnehmenden Collagen und Malereien wurden 50 Werke mit Auszeichnungen und Preisen prämiert. Außerdem durften sich 10 ausgeloste Gewinner des „jugend creativ“-Quiz über zusätzliche Gewinne freuen.

Aus dem ersten und zweiten Schuljahrgang siegten Jendrik Tapken, Katharina Engelmann, beide Nikolausdorf, sowie Aliyah von Aschwege aus Garrel. Nele Hömme, Sophie Tapken, beide Nikolausdorf und Natalia Maja Malicka, Garrel, lagen in der dritten und vierten Klasse vorne. Gewinner des fünften und sechsten Schuljahres sind Lara Fennen, Beverbruch, Adrian Schumacher und Elvira Lautenschläger aus Garrel. Michelle Pleye, Nikolausdorf, Emelie Otten und Celine Oltmanns aus Garrel belegten in den Jahrgängen sieben bis neun die Spitzenplätze. In den Klassen 10 bis 13 siegten Stella Pleyter, Varrelbusch, Tamara Symmank und Patrycja Kras, beide Garrel. Die drei Erstplatzierten jeder Altersgruppe nehmen nun am Landeswettbewerb teil. Ihre Bilder wurden bereits an die Landesjury weitergeleitet. Die Raiffeisenbank Garrel eröffnete nach der Siegerehrung die Ausstellung der prämierten Werke im Foyer der Bank, die hier für einige Wochen besichtigt werden können.