Raiffeisenbank Garrel eG verteilt Zweckerträge über 35.600 EUR

Aus der Region - für die Region

Bild: Jana Tewes

Garrel, 13.02.2019 - Jedes Jahr verteilt der Vorstand der Raiffeisenbank Garrel die Reinerträge aus dem VR-Gewinnsparen und den Zweckerträgen aus der bankeigenen Stiftung. Am Mittwoch, den 13. Februar 2019 begrüßten die Vorstände Rainer Herbers und Ludger Ostermann zahlreiche Vertreter der 18 eingeladenen Institutionen und Vereine im Hotel zur Post in Garrel.

„Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt“. Dies ist die zentrale Werbeaussage der Volks- und Raiffeisenbanken. Die Raiffeisenbank Garrel versteht darunter nicht nur Finanzdienstleistungen zur Verfügung zu stellen, sondern insbesondere das Ehrenamt und die Jugendarbeit in den Vereinen zu fördern. Von 20 eingereichten Anträgen können 18 Projekte mit Stiftungsmitteln unterstützt werden. „Wir freuen uns, dass wir das sportliche, kulturelle und gesellschaftliche Leben in der Gemeinde Garrel mit einer Rekordsumme von 35.600 Euro begleiten können“, so Bankvorstandsmitglied Rainer Herbers. Dabei kommen 13.474 Euro aus den Zinserträgen der bankeigenen Stiftung, deren Kapital nunmehr 500.000 Euro beträgt, und 23.380 Euro aus den Gewinnsparerträgen. Die Anzahl der Gewinnsparlose beläuft sich zur Zeit auf 9.607 Stück.

Seit dem Jahr 2000 sind insgesamt 521.000 Euro direkt an die Vereine und Institutionen in der Gemeinde Garrel gegangen. „Dies ist unseres Erachtens gelebte Hilfe zur Selbsthilfe und eine Summe auf die wir wirklich stolz sein können“, so Herbers.

In dieser kleinen Feierstunde stellte die Bank zudem die Stiftungsorgane und insbesondere den Stiftungszweck vor. Außerdem wurden Informationen zum Gewinnsparen unter dem Motto „Sparen, Helfen und Gewinnen“ den anwesenden Vereinsvertretern vorgetragen.